Archivierter Artikel vom 08.11.2020, 19:30 Uhr
Plus
Kreisstadt

Juden in der Kreisstadt: Vertrieben und ermordet

Vor genau 82 Jahren brannten in der sogenannten Reichspogromnacht in Deutschland die Synagogen. Auch die jüdischen Gotteshäuser im Kreis Ahrweiler blieben nicht verschont. Am heutigen 9. November wird auch an das Schicksal der jüdischen Gemeinden und ihrer Synagogen in Ahrweiler und Bad Neuenahr sowie an die schlimmen Ereignisse jener Nacht erinnert. So wurden die Menschen der jüdischen Gemeinde in Ahrweiler in jener Zeit vertrieben oder später in den Konzentrationslagern ermordet.

Von Jochen Tarrach Lesezeit: 3 Minuten