Plus
Kreis Ahrweiler

Jetzt heißt es für die Winzer im Ahrtal: Nerven behalten

Nicht nur die Menschen im gefühlt sommerlosen Deutschland freuen sich im Moment über jeden Sonnenstrahl, auch die flutgeschädigten Winzer im Ahrtal. Denn die langen Kälte- und Nässeperioden sorgen für Fäulnis und Pilze, und die Trauben, die zurzeit an den Reben hängen, sind alles, was den meisten Winzern nach der Hochwasserkatastrophe geblieben ist.

Von Sandra Fischer Lesezeit: 3 Minuten
+ 815 weitere Artikel zum Thema