Archivierter Artikel vom 11.12.2016, 12:41 Uhr
Grafschaft

Ist der Feuerteufel wieder aktiv? Strohballen in der Grafschaft angezündet

Bereits im September hielt eine Serie von Heuballenbränden die Feuerwehr im Kreis Ahrweiler in Atem. Danach war es erst einmal ruhig. Doch jetzt brannte wieder Stroh in der Grafschaft.

Am späten Freitagabend meldeten Anrufer der Polizei einen Brand am Rand der Ortslage Grafschaft-Ringen. Vor Ort wurde festgestellt, dass rund 100 bis 120 Rundballen Stroh entzündet worden waren. Die Ballen waren mit Folie abgedeckt und brannten unter Aufsicht der Feuerwehr Grafschaft kontrolliert ab. Der Sachschaden beläuft auf rund 3000 Euro. Menschen waren nicht in Gefahr. Die Wehr war mit 30 Kameraden und sieben Fahrzeugen im Einsatz.

Die Polizei weist ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei den Strohballen um landwirtschaftliche Erzeugnisse handelt. Wer diese vorsätzlich in Brand steckt, macht sich eines Verbrechens schuldig, das mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zehn Jahren bestraft werden kann.

Hinweise zu den geschilderten Vorfällen werden an die Polizeiinspektion Bad Neuenahr-Ahrweiler, Tel. 02641/9740, erbeten.