Archivierter Artikel vom 29.01.2021, 06:00 Uhr
Plus
Kreis Ahrweiler

Integration im Ahrkreis: Aus Flüchtlingen werden Fachkräfte

Seit 2015 flüchten zahlreiche Menschen vor Krieg, Verfolgung und menschenunwürdigen Verhältnissen nach Deutschland, mit dem Wunsch ein sicheres und neues Leben zu beginnen. Die ökumenische Flüchtlingshilfe (ÖFH) im Kreis Ahrweiler gibt an, dass es 2018 im Kreis rund 201 Neuzugänge geflüchteter Personen gab, im Jahr 2019 waren es noch 179. Die großen Ströme gibt es nun im Kreis nicht mehr. Nach einem langen Weg der Flucht haben viele Geflüchtete den Weg in unser gesellschaftliches Leben Schritt für Schritt genommen. Eine wichtige Hürde dafür ist eine Arbeitsstelle. Die RZ-Serie „Beruflich angekommen“ stellt vier Geflüchtete vor, die ihren Arbeitsplatz im Kreis Ahrweiler gefunden haben.

Von Sofia Grillo Lesezeit: 2 Minuten
+ 3 weitere Artikel zum Thema