Adenau

In Rechtskurve verunglückt: Kradfahrer lebensgefährlich verletzt

Bei einem Verkehrsunfall am Mittwochvormittag in Adenau ist ein 62-jähriger Kradfahrer lebensgefährlich verletzt worden. Ein zweiter Kradfahrer erlitt leichte Verletzungen.

Lesezeit: 1 Minute
In Rechtkurve verunglückt: Kradfahrer lebensgefährlich verletzt
Foto: dpa

Der 62-Jährige war auf seiner Honda die L 10 von der Hohen Acht kommend in Richtung Adenau unterwegs. Laut Polizei kam er ausgangs einer scharfen abschüssigen Rechtskurve aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf die Gegenfahrbahn, stürzte und kam nach links von der Fahrbahn ab. Dort kollidierte er mit den Schutzplanken. Bei dem Sturz zog er sich schwere Verletzungen zu. An seinem Krad entstand Totalschaden.

Ein ihm entgegenkommender 45-jähriger Kradfahrer auf einer Yamaha stürzte bei dem Versuch, dem schleudernden Honda-Fahrer nach links auszuweichen. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu. An seinem Krad entstand Sachschaden.

Der laut Polizei vermutlich lebensgefährlich verletzte Honda-Fahrer wurde per Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Koblenz geflogen. Der leichtverletzte Yamaha-Fahrer wurde ins Krankenhaus Adenau eingeliefert. Die beiden Kräder wurden durch ein ortsansässiges Abschleppunternehmen zu dessen Betriebsgelände abgeschleppt.