Archivierter Artikel vom 21.08.2014, 10:01 Uhr
Plus
Grafschaft

Haribo-Baustelle: Anlieger sind über Dreck verärgert

Hunderttausende Kubikmeter Boden müssen zuerst abgeschoben, zusammengefahren und verdichtet werden, Zehntausende Tonnen Erde müssen abtransportiert und dann in der Nähe zwischengelagert werden von bis zu 300 Arbeitern, die auf dem rund 27 Hektar großen Gelände wirken.

Lesezeit: 2 Minuten