Archivierter Artikel vom 05.07.2021, 11:35 Uhr
Kreis Ahrweiler

Geschlossene Gesellschaft: Oldtimer-Rallye durch Bad Neuenahr und Umgebung

„Die Ahr-Rotwein-Klassik 2021 findet statt.“ Das konnte jetzt der Fahrtenleiter vom Automobilclub Bad Neuenahr, Robert Kreusch, stolz verkünden. Im zweiten Jahr von Corona und auch aufgrund der regen Bautätigkeiten für die Landesgartenschau 2023 war allerdings einiges umzudisponieren.

Der Automobilclub Bad Neuenahr hat eine Lösung gefunden: Die Ahr-Rotwein-Klassik kann am 11. Juli durchstarten. Foto: AAC Pressedienst
Der Automobilclub Bad Neuenahr hat eine Lösung gefunden: Die Ahr-Rotwein-Klassik kann am 11. Juli durchstarten.
Foto: AAC Pressedienst

„Dank der motorsportaffinen Firma Wunderlich im Innovationspark Rheinland in der Grafschaft können wir nun die Veranstaltung in Form einer geschlossenen Gesellschaft unter Corona-Bedingungen durchführen“, so Kreusch. Pünktlich am Sonntag, 11. Juli, startet um 10.01 Uhr die Oldtimer-Rallye nun im Innovationspark. Mehr als 140 Fahrzeuge und ihre Liebhaber werden auf die Piste gehen. „Die Fahrt war schon ausgebucht, bevor wir sie im Internet angekündigt hatten“, freut sich der Organisationsleiter und Vorsitzende, Hermann-Josef Doll. „Viele schöne alte Modelle werden zusehen sein: Die Jahrgänge 1912, 1934, die 50er- und 60er-Jahre sind allein mit rund 30 Augenweiden vertreten. Auch die nun zum vierten Mal startende tourensportliche Klasse mit mehr Aufgaben auf der Strecke freut sich immer größerer Beliebtheit und ist mit 17 Startern besetzt.“

Für die oldtimerinteressierten Zuschauer kann der Automobilclub Bad Neuenahr einige Durchfahrtsorte benennen: Ringener Straße in Bad Neuenahr (ab 10.05 Uhr), Königsfeld und Vinxbachtal (10.30 Uhr), Adenau (11.45 Uhr), Gelsdorf (13.50 Uhr) und Zufahrt zum Ziel im Innovationspark (15.30 Uhr). Im Anschluss findet ein gemütliches Beisammensein mit Siegerehrung statt. Die Pokale werden überreicht von Frank Hoffmann von der Firma Wunderlich GmbH und dem Ersten Beigeordnetem der Gemeinde Grafschaft, Frank Schneider.

Weitere Informationen sind zu finden auf der Internetseite: www.ahr-rotwein-klassik