Archivierter Artikel vom 08.11.2014, 17:56 Uhr
Plus
Kreis Ahrweiler

Geschichte: Die Mauer steht in Ahrweiler für Dankbarkeit

Als am 9. November 1989 die Mauer fiel, strömten Zehntausende Ostberliner zu den Übergängen und erzwangen die Öffnung der Grenze. Doch die ersten Flüchtlinge, die den Fuß auf bundesdeutschen Boden setzten, waren 800 DDR-Übersiedler, die am 5. Oktober aus der Deutschen Botschaft in Prag mit einem Sonderzug im Bahnhof Ahrweiler ankamen. Sie haben die große Hilfsbereitschaft, die ihnen hier entgegenschlug, nicht vergessen und dem Kreis Ahrweiler später ein Stück Berliner Mauer geschenkt.

Lesezeit: 6 Minuten