Archivierter Artikel vom 17.11.2011, 11:28 Uhr

Für Touristiker im Brohltal ist es ein gutes Jahr

Kein Teaser vorhanden

Dass die Übernachtungszahlen mit gut 50 000 für die Monate Januar bis Juli um rund zehn Prozent hinter dem Vorjahr zurückbleiben, konnte Bell erklären: „Wegen der Renovierung des Klostergastflügels in Maria Laach waren dort seit dem Baubeginn zu Jahresanfang keine Übernachtungen möglich.“

Persönliche Beratung sehr wichtig

In der Tourist-Information im Rathaus wurden von Januar bis September rund 1700 schriftliche Anfragen bearbeitet, im Vorjahr waren es 2200. Stark angestiegen sind die persönlichen Kontaktaufnahmen per Telefon und der Besuch in der Info-Stelle mit knapp 14 000 gegenüber 10 000 im Jahr 2010. „Auffallend ist der wachsende Wunsch der Gäste nach einer persönlichen und ausführlichen Beratung sowie nach der Ausarbeitung von individuellen Tages- und Übernachtungsprogrammen“, sagte Bell.

Nach der „Tourismusstrategie 2015“ des Landes mit den Themen Wandern, Radwandern, Wein- und Kulturlandschaft sowie Gesundheit konzentriere sich das Brohltal überwiegend auf den Bereich Wandern, für das die hiesige Landschaft ideale Voraussetzungen biete. Beworben wird die Region auch verstärkt im Internet. In diesem Zusammenhang hob Bel die Zusammenarbeit mit der Erlebnisregion Nürburgring hervor. Es sei wichtig, dort vertreten zu sein.

900-Jahrfeier wirft Schatten voraus

„Unser Ziel ist die Positionierung der Ferienregion Brohltal/Laacher See als Wanderdestination“, sagte Bell. Der geplante Premiumwanderweg Eifelleiter in Kooperation mit den Nachbargemeinden befinde sich in der konkreten Planungs- und Umsetzungsphase. Weitere Pläne: Die Verbesserung der internen Kommunikation mit Mitgliedern und Leistungsträgern sowie der Ausbau der Qualitätsoffensive der Gastronomie- und Beherbergungsbetriebe.

Die Veranstaltungen 2011 standen zum großen Teil im Zeichen des Jubiläums 10 Jahre Burg Olbrück und wurden teils sehr gut angenommen. Auch für 2012 ist ein breites Angebotspaket geschnürt: Beginnend mit dem Neujahrskonzert am 8. Januar in der Burgbrohler Kaiserhalle gibt es viele Konzerte, Wanderungen, Theater- und Kabarett-Vorstellungen und Vorträge. Im August feiert Burgbrohl, die größte Brohltalgemeinde, mit einem dreitägigen Fest sein 900-jähriges Bestehen.

Von unserem Mitarbeiter Hans-Willi Kempenich