Plus
Altenahr

Freiwillige des Vereins Medical Service NRW: Sie kamen, sahen – und sind im Ahrtal geblieben

Sie sind einfach immer da. Tag und Nacht. Freundlich, bescheiden und allzeit bereit. Kurz nach der Flut rückten die Freiwilligen des Vereins Medical Service NRW aus dem Raum Düren an. Und blieben. Die Unfallhelfer bekommen keine Fördermittel, sondern finanzieren sich selbst. Spenden erleichtern ihren Dienst. Ihren Schwerpunkt haben sie in Kreuzberg.

Von Ulrike Walden
Lesezeit: 4 Minuten
Dennis Ruland (38) ist kein Mann der großen Worte. Vor allem über Gefühle redet er ungern. Aber seine Mitarbeiterin Kathrin Potthoff gibt ein Geheimnis preis: Dennis hat sich verliebt. In die Kreuzberger Menschen. Was macht denn deren Charme aus? Dennis zuckt mit den Schultern, lächelt und schweigt. Dann sagt er: ...