Archivierter Artikel vom 06.11.2018, 12:17 Uhr
Plus
Niederzissen

Firma aus Niederzissen will Vorreiter bei Futterzusatzmitteln sein: Das steckt dahinter

Stress verändert das Verhalten – auch bei Tieren. Gestresste Schweine knabbern anderen das Ringelschwänzchen an, Hühner picken sich die Federn. Gleichzeitig achten Verbraucher immer stärker auf die Qualität der Lebensmittel und damit das Tierwohl: Laut Ernährungsreport 2018 wären 90 Prozent der Deutschen bereit, mehr für Fleisch zu bezahlen, wenn die Tiere besser gehalten worden sind, als es das Gesetz vorschreibt.

Von Katharina Demleitner Lesezeit: 3 Minuten