Archivierter Artikel vom 15.11.2010, 16:05 Uhr
Kreis Ahrweiler

Film- und Videoclub räumt bei Festival ab

Rundum zufrieden mit dem Verlauf und den Ergebnissen des Landesfilmfestivals in Bad Neuenahr-Ahrweiler ist der ausrichtende Film- und Videoclub Ahrweiler-Bad Neuenahr (FVC).

Kreis Ahrweiler – Rundum zufrieden mit dem Verlauf und den Ergebnissen des Landesfilmfestivals in Bad Neuenahr-Ahrweiler ist  der ausrichtende Film- und Videoclub Ahrweiler-Bad Neuenahr (FVC).

Zwei seiner drei Beiträge sind in die Kategorie Zwei gewählt und nehmen damit am Bundeswettbewerb der Hobbyfilmer teil: Willi Rödles Report „Das reaktivierte Gleis“ wurde zudem für den besten Filmschnitt ausgezeichnet. „Das Projekt“ von Rainer Urbanke, dem Vorsitzenden des FVC, erhielt zusätzlich das Prädikat „Beste Kamera“. In die Kategorie Eins schaffte es nur ein Beitrag. Er war von Ewald Knoll, einem Einzelbewerber, der keinem Klub angehört, eingereicht worden. Insgesamt wurden 19 Beiträge gezeigt und bewertet. „Alles in Allem ein wunderbarer Erfolg für den Film- und Videoclub Bad Neuenahr Ahrweiler, wenn man bedenkt, dass es nur eine einzige Erstplatzierung gab“, fasste der zweite Vorsitzende, Reinhard Heinemann, zusammen.