Archivierter Artikel vom 11.03.2018, 15:07 Uhr
Bad Neuenahr-Ahrweiler

Feuer an Wohnhaus: Aschereste setzen Sperrmüll in Brand

Brennender Sperrmüll hat am Sonntagmittag einen größeren Feuerwehreinsatz ausgelöst.

Das Feuer war im rückwärtigen Bereich des Anwesens ausgebrochen.  Foto: PI Bad Neuenahr-Ahrweiler
Das Feuer war im rückwärtigen Bereich des Anwesens ausgebrochen.
Foto: PI Bad Neuenahr-Ahrweiler

Um 12.55 Uhr bemerkte ein vorbeifahrender Verkehrsteilnehmer starke Rauchentwicklung an einem Haus im Ortsteil Heppingen. Er informierte umgehend die Feuerwehrleitstelle, durch die die Löschzüge Bad Neuenahr, Heimersheim und der Rettungsdienst alarmiert wurden.

Wie sich zeigte, brannte im rückwärtigen Bereich des Anwesens eine größere Menge Sperrmüll, die dort abgelagert war.

Durch den schnellen Feuerwehreinsatz konnte ein größerer Schaden am Gebäude verhindert werden. Die beiden Bewohner des Hauses hatten sich vor Eintreffen der Feuerwehr in Sicherheit gebracht. Die polizeilichen Ermittlungen vor Ort ergaben, dass ein Hausbewohner am Vormittag Aschereste im Hof entsorgt hatte. Vermutlich waren diese nicht völlig ausgekühlt und führten zur Entzündung der Gegenstände.

Der Sachschaden beläuft sich nach Angaben der Polizei auf circa 5000 Euro. Die Feuerwehr war mit vier Fahrzeugen und 25 Kameraden im Einsatz.