Archivierter Artikel vom 19.05.2016, 17:38 Uhr

Fall Niklas: 20-Jähriger in U-Haft – weitere Täter gesucht

Bad Godesberg/Bad Breisig. Ein Schlag, ein Tritt, eine Tragödie: Der Schock nach dem Tod des 17 Jahre alten Niklas aus Bad Breisig sitzt immer noch tief. Mittlerweile wurde ein 20-Jähriger in U-Haft geschickt – er bestreitet aber die Tat. Nach mutmaßlichen Mittätern wird noch gesucht.

Am Tatort liegen immer noch Blumen und Kerzen.
Am Tatort liegen immer noch Blumen und Kerzen.
Foto: dpa

Bei einer Pressekonferenz am Mittwochmittag haben Ermittler berichtet, dass es Aussagen eines Zeugen gebe, die den aktuellen Hauptverdächtigen einwandfrei indentifizieren. Der 20-Jährige streitet die Tat zwar nach wie vor ab, verstrickte sich nach Aussagen der Ermittler während des Verhörs aber in Widersprüche. Mit Hochdruck wird nach weiteren Tätern gesucht.

Am Samstag finden ab 11 Uhr in Bad Godesberg eine Trauerfeier und im Anschluss die Beerdigung von Niklas P. statt. Die Familie des 17-Jährigen aus Bad Breisig hat sich bei dem Ort für die Trauerfeier und die Beerdigung bewusst für Bad Godesberg entschieden.

nbo/dpa