Plus
Kreis Ahrweiler

Erste Wochenenden sind ausgebucht: Im Kreis Ahrweiler kehrt das Leben in die Jugendherbergen zurück

Von Celina de Cuveland
Für die Jugendherbergen in Bad Neuenahr-Ahrweiler (hier zu sehen) und in Altenahr  geht es wieder los. Natürlich gibt es Hygienekonzepte, Einschränkungen und Auflagen, doch die Freude darüber, dass endlich wieder Gäste da sind, ist groß.
Für die Jugendherbergen in Bad Neuenahr-Ahrweiler (hier zu sehen) und in Altenahr  geht es wieder los. Natürlich gibt es Hygienekonzepte, Einschränkungen und Auflagen, doch die Freude darüber, dass endlich wieder Gäste da sind, ist groß. Foto: Vollrath
Lesezeit: 3 Minuten

Auf einen Schlag war es wieder da. Lärmende Kinder auf den Rasenflächen, Stimmen in den Korridoren und Fußgetrappel. In die Jugendherberge der Kreisstadt kehrt das Leben zurück. Plötzlich und mit voller Wucht. Am ersten Wochenende, an dem wieder private Gäste in der Jugendherberge übernachten durften, wurde das Haus förmlich überrannt. „Wir waren direkt komplett ausgebucht“, berichtet Jugendherbergsleiter Oliver Piel. „Man merkt einfach: Unsere Gäste sind glücklich, dass sie mal wieder rauskommen.“ Und auch das Team der Jugendherberge konnte endlich wieder aufatmen.

„Wir haben sofort alle unsere Mitarbeiter aus der Kurzarbeit zurückgeholt“, berichtet Piel. „Nach sieben Monaten Schließung sind wir alle sehr froh und glücklich, endlich wieder Gäste hier zu haben.“ Und das merkt man: Zur großen Eröffnung vor gut einer Woche hing ein großes „Welcome back“-Banner in der Jugendherberge, die Hecken ...