Archivierter Artikel vom 26.06.2021, 07:00 Uhr
Plus
Rolandseck

Einst Gepardenpflegerin in Namibia: Nun hat Tessa von Lüdinghausen auch Wildpark voll im Griff

Der Wald- und Wildpark Rolandseck wird im Herbst 50 Jahre alt. Seit knapp fünf Jahren leitet Tessa von Lüdinghausen das beliebte Ausflugsziel. Bevor sie die knapp 120 Tiere dort in ihre Obhut nahm, Ziegen und Rehe hütete, päppelte sie lange Zeit Geparden und Paviane in Namibia auf. Der RZ hat sie berichtet, wo die Unterschiede liegen, wie sich Wildtiere in Zeiten von Corona ohne Besucher fühlen, und warum sie ihre Arbeit so liebt.

Von Nicolaj Meyer Lesezeit: 3 Minuten