Archivierter Artikel vom 10.06.2012, 01:42 Uhr
Plus
Nürburgring

Eifelrennen: Der Mythos „Grüne Hölle“ lebt

Bei der Premiere im Jahr 1927 waren es die großen Namen, wie Rudolf Caracciola bei den Automobilen und Toni Bauhofer bei den Motorrädern, die das Geschehen um das erste Eifelrennen auf dem Nürburgring bestimmten. An diesem Wochenende, zum Eifelrennen um den Jan-Wellem-Pokal, war vieles wie damals: die Rennstrecke, das Autos und Motorräder umfassende Starterfeld sowie letztliche auch der ADAC und der DAMC 05, der Düsseldorfer Automobil- und Motorradclub 05, als Gastgeber. Und noch etwas war wie vor 85 Jahren. Denn im Mittelpunkt des Rennwochenendes standen die PS-starken Kraftwerke auf zwei, drei und vier Rädern.

Lesezeit: 3 Minuten