Archivierter Artikel vom 22.10.2017, 18:01 Uhr
Hamburg/Altenahr

DLRG-Deutschland: Achim Haag aus Altenahr neuer Präsident

Neuer Präsident der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) ist Achim Haag aus Altenahr (Landkreis Ahrweiler). Wie die DLRG am Sonntag mitteilte, wählten die Delegierten der 18 Landesverbände den 62-Jährigen auf der Bundestagung einstimmig zum Nachfolger von Hans-Hubert Hatje, der im Februar gestorben war.

Achim Haag ist seit 1995 Bürgermeister der Verbandsgemeinde Altenahr.
Achim Haag ist seit 1995 Bürgermeister der Verbandsgemeinde Altenahr.
Foto: Hans-Jürgen Vollrath

„Die DLRG ist sehr gut aufgestellt und erfreut sich großer Beliebtheit“, sagte der neue Präsident, der in Altenahr Bürgermeister ist. Entgegen dem allgemeinen Trend in der Vereinslandschaft sei die Mitgliederzahl in den vergangenen vier Jahren leicht auf mehr als 553 000 gestiegen. Zudem unterstützten eine Million Förderer die ehrenamtliche Arbeit der Wasserretter und Schwimmausbilder.

Die Lebensretter streben an, die Zahl der Ertrinkenden in den nächsten Jahren zu verringern. 2016 seien in Deutschland mehr als 500 Menschen ertrunken. Als Probleme hob der DLRG-Präsident das Schließen von Schwimmbädern und Defizite in der Schwimmausbildung an den Schulen hervor. Viele Grundschüler seien keine sicheren Schwimmer. riu