Remagen

Der Mann, der mit "Alexa" spielt: Wie ein Softwareentwickler Sprachassistenten im Alltag nutzt

Wenn David Karich mal spät abends nach Hause kommt, braucht er im Dunkeln nicht lange den Lichtschalter suchen. Der kurze Befehl „Alexa: Flur an“ reicht, damit es hell wird. Für den 32-Jährigen ist das Leben mit dem sprachgesteuerten Assistenten für alle Lebenslagen mittlerweile selbstverständlich geworden. Doch Karich ist mehr als ein Fan.

Petra Ochs Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net