Archivierter Artikel vom 02.08.2018, 18:18 Uhr
Plus
Remagen

Der Mann, der mit „Alexa“ spielt: Wie ein Softwareentwickler Sprachassistenten im Alltag nutzt

Wenn David Karich mal spät abends nach Hause kommt, braucht er im Dunkeln nicht lange den Lichtschalter suchen. Der kurze Befehl „Alexa: Flur an“ reicht, damit es hell wird. Für den 32-Jährigen ist das Leben mit dem sprachgesteuerten Assistenten für alle Lebenslagen mittlerweile selbstverständlich geworden. Doch Karich ist mehr als ein Fan.

Von Petra Ochs Lesezeit: 2 Minuten