Archivierter Artikel vom 19.05.2017, 13:36 Uhr
Plus
Sinzig

Der „Heilige Vogt“ ist auf Wanderschaft

Könnte er erzählen, so hätte der in der Pfarrkirche St. Peter in einem Glassarg bestattete „Heilige Vogt“ sicherlich viel über die Geschehnisse in Sinzig und weit darüber hinaus zu berichten. So manch fröhliches Fest in der Stadt hat der Vogt, kurioserweise allerdings erst nach seinem Tode als Mumie, mitmachen dürfen (siehe Kasten). Seine beinahe unverweste, heute in der Pfarrkirche St. Peter bestattete Leiche gibt den Menschen seit mehr als zweieinhalb Jahrhunderten Rätsel auf und hat Anlass zu vielen Spekulationen gegeben. Am Sonntag, 28. Mai, 17.30 Uhr, kommt nun der Trierer Weihbischof Jörg-Michael Peters nach Sinzig, um den „Heiligen Vogt“ innerhalb der Kirche zum wiederholten Male feierlich umzubetten.

Lesezeit: 3 Minuten