Archivierter Artikel vom 21.10.2020, 16:30 Uhr
Kreis Ahrweiler

Corona-Krise: Kommt das dicke Ende erst noch?

Seit mehr als einem halben Jahr bestimmt Corona das öffentliche Leben. Nach dem Lockdown im März droht mit den rasch ansteigenden Infektionen eine erneute Schließung zahlreicher Betriebe. In Hotels, Restaurants und auch im Einzelhandel ist die Verunsicherung groß. Wie geht es den Geschäftsleuten im Kreis Ahrweiler, welche Gefahr geht von einer zweiten Schließungswelle aus? Die Rhein-Zeitung hat sich umgehört bei den Wirtschaftsförderern in den Städten Bad Neuenahr-Ahrweiler, Remagen und Sinzig, der Gemeinde Grafschaft und den Verbandsgemeinden Altenahr, Adenau, Bad Breisig und Brohltal sowie bei der Kreisverwaltung.

Judith Schumacher Lesezeit: 6 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net