Plus
Weibern

Corona und Flut: Rotkreuzler unermüdlich im Einsatz

Sie sollte Recht behalten. Stefanie Nett, Bereitschaftsleiterin beim DRK-Ortsverein Weibern, hatte vor Jahresfrist in der Mitgliederversammlung prognostiziert, dass sich die Zahl der ehrenamtlich geleisteten Stunden wieder auf einen fünfstelligen Wert zubewegen werde. Während der Pandemie waren es nur knapp 4000 gewesen.

Von Hans-Josef Schneider
Lesezeit: 3 Minuten
Archivierter Artikel vom 30.09.2022, 11:00 Uhr