Archivierter Artikel vom 29.12.2020, 14:30 Uhr
Remagen

Bundespolizei bittet um Hinweise: Reisezüge in Remagen und Andernach beschmiert

Graffitisprayer haben über die Weihnachtsfeiertage mit Farbschmierereien an Zügen in den Bahnhöfen von Remagen und Andernach einen Schaden in Höhe von mehr als 5000 Euro verursacht. In Remagen sind vier Reisezüge betroffen. Wie die Bundespolizei Trier in einer Pressemitteilung informiert, haben die Täter am Samstag, 26. Dezember, eine Gesamtfläche von 50 Quadratmetern besprüht. Den Schaden, der dadurch entstanden ist, gibt die Bundespolizei mit rund 2000 Euro an. Im Bahnhof Andernach waren die Täter bereits in der Nacht zum Freitag, 25. Dezember, aktiv. Dort beschmierten sie zwei abgestellte Reisezüge auf einer Fläche von jeweils 80 Quadratmetern. Ersten Schätzungen zufolge beläuft sich die Schadenshöhe dort auf circa 3200 Euro.

Symbolfoto
Symbolfoto
Foto: dpa

Die Bundespolizei Trier hat die Ermittlungen aufgenommen und erbittet Hinweise zu den Vorfällen unter Tel. 0651/436.780.