Plus
Ahrtal/Mainz

Bislang 34 Gebäude betroffen: Warum wohl doch mehr Häuser der Ahr weichen müssen

Von Gisela Kirschstein
Lesezeit: 3 Minuten

Es ist der Albtraum eines jeden Hausbesitzers: Das eigene Heim, in langen Jahren aufgebaut und gepflegt, über Nacht weggerissen – und dann steht man buchstäblich vor dem Nichts.

34 Häuser im Ahrtal werde als Folge der Flutkatastrophe dieses Schicksal treffen, sie könnten nicht wiederaufgebaut werden, hatte das Land Rheinland-Pfalz Ende September auf der ersten großen Wiederaufbaukonferenz mitgeteilt, nun aber stellt sich heraus: Es werden wohl deutlich mehr als damals angekündigt – und es wird auch Häuser in der ...