Archivierter Artikel vom 10.12.2014, 11:12 Uhr
Ahrbrück

Auto schleudert in Schutzplanke: Vier Menschen verletzt

Einen Schwerverletzten und drei Leichtverletzte forderte ein Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag auf der B 257 bei Ahrbrück.

Der Beifahrer des VW Golf erlitt schwere Verletzungen.
Der Beifahrer des VW Golf erlitt schwere Verletzungen.

Ein 32-Jähriger aus dem Rheinisch-Bergischen Kreis war gegen 16.45 Uhr aus Fahrtrichtung Ahrbrück kommend Richtung Altenahr unterwegs, als er ausgangs einer Linkskurve mit seinem VW Golf ins Schleudern geriet und frontal auf die Schutzplanke am linken Fahrbahnrand prallte. Ein Entgegenkommender Opel Zafira konnte nicht mehr ausweichen und fuhr in die Beifahrerseite des Golfs. Der Beifahrer erlitt schwere Verletzungen. Der Fahrer und dessen im Fond sitzendes Kind wurden nur leicht verletzt. Auch der Fahrer des Zafira, ein 63-jähriger Mann aus dem Kreis Ahrweiler, trug leichte Verletzungen davon. Alle Unfallbeteiligten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 15.000 Euro. Zur Ausleuchtung der Unfallstelle sowie zur Beseitigung auslaufender Betriebsstoffe waren auch die Feuerwehr Ahrbrück und die Straßenmeisterei Adenau im Einsatz.