Plus
Altenahr

Aufsuchende Beratung: Wie Teams Flutopfern ganz konkret helfen

„Das hättet ihr früher machen und alle paar Wochen wiederkommen sollen“, fasst Winzer und Gastronom Lukas Sermann das Gespräch zusammen. Er sitzt in der von der Flut verwüsteten Altenahrer Seilbahnstraße in seiner wieder hell strahlenden Halle, in der er am Wochenende noch etwas improvisiert die Weinliebhaber und Wanderer bewirten kann. Sermann hat an diesem sonnigen Vormittag unangekündigten Besuch von Benjamin Kruska und Ina Lotz bekommen.

Von Frank Bugge Lesezeit: 5 Minuten
+ 1483 weitere Artikel zum Thema