Archivierter Artikel vom 07.08.2020, 15:37 Uhr
Bonn

Auf Abstand inszeniert: Dschungelbuch in der Rheinaue

Eigentlich ist es ein wirkliches Open-Air-Stück – Rudyard Kiplings Klassiker „Das Dschungelbuch“. Bereits 1894 entstand die Sammlung von Erzählungen und Gedichten des britischen Autors rund um das Findelkind Mowgli, das im Dschungel bei den Wölfen aufwächst, nachdem der Tiger Schir Khan seine Eltern überfallen hat. Unterstützt werden die Wölfe bei der Aufzucht von Mowgli von dem Panther Baghira und dem Bär Balou. Als Schir Khan auf der Suche nach Mowgli durch die Gegend streift, um diesen zu töten, beginnt eine Flucht durch den Dschungel und zugleich eine Reise des Jungen zu seinen Wurzeln.

Verena Düren Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net