Archivierter Artikel vom 06.04.2022, 06:00 Uhr
Plus
Walporzheim

Am Lebensende Menschen im Ahrtal helfen: Todkranker arbeitet für die Helferwerkstatt

Ende 2019 gaben die Ärzte Volker Hartmann, „wenn's gut läuft“, noch rund drei Jahre zu leben. Knapp ein Dreivierteljahr vor Ablauf der vorausgesagten Frist macht der 61-Jährige das Beste aus seinem Leben – als ehrenamtlicher Mitarbeiter in der Helferwerkstatt Walporzheim, die nun nach Lohrsdorf umzieht und spendet damit seine letzten Lebensmonate den Betroffenen der Flutkatastrophe.

Von Sandra Fischer Lesezeit: 3 Minuten
+ 1483 weitere Artikel zum Thema