Archivierter Artikel vom 26.03.2019, 06:30 Uhr
Plus
Kempenich

Ahrweiler Wälder: Ist das Rotwild in Gefahr?

Wie ist es um das Rotwild in unseren Wäldern bestellt? „Schlecht“, sagt die Biologin Christine Miller. Sie fürchtet, „dass das Rotwild, zwischen den Interessengruppen Landwirtschaft, Forst und Jägern auf Dauer immer weiter aufgerieben wird. „Wenn wir dem Rotwild eine Überlebenschance geben wollen, dann müssen wir eine artgerechte Sozialstruktur ermöglichen“, sagte sie bei der Lehrschau des Rotwildrings Ahrweiler in der Kempenicher Leyberghallte.

Von Hans-Josef Schneider Lesezeit: 3 Minuten