Archivierter Artikel vom 01.07.2016, 14:28 Uhr
Kreis Ahrweiler

Ahrhochwasser: Schadenspotenzial von rund 21 Millionen Euro

Das Hochwasser in der Grafschaft ist längst abgeflossen, die Ahr in ihr Bett zurückgekehrt. Doch die Diskussion um den Hochwasserschutz hat gerade erst Fahrt aufgenommen. Sind die Rückhaltebecken in der Grafschaft zu gering dimensioniert? Ist die Vegetation am Ahrufer zu dicht? Gibt es Gefahrenzonen, die noch überhaupt nicht berücksichtigt sind? Viele Fragen gibt es, aber auch erste Antworten.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net