Bad Neuenahr-Ahrweiler

A 61 gesperrt: Kradfahrer schwer verletzt

Nach einem schweren Motorradunfall war am Samstagabend die A 61 für rund 45 Minuten voll gesperrt.

Ein schwerer Motorradunfall sorgte auf der A 61 für eine Vollsperrung.
Ein schwerer Motorradunfall sorgte auf der A 61 für eine Vollsperrung.

Gegen 18.22 Uhr kam es auf der A 61 in Fahrtrichtung Köln zwischen den Anschlussstellen Sinzig und Bad-Neuenahr-Ahrweiler zu einem schweren Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Kradfahrers. Nach derzeitigem Kenntnisstand fuhr der 42-jährige Motorradfahrer aus Köln aus bislang ungeklärter Ursache auf einen vorausfahrenden Pkw auf und stürzte. Hierdurch zog er sich schwere, aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen zu. Er wurde in ein nahegelegenes Krankhaus eingeliefert. Am Krad, dem Pkw und an der Schutzplanke entstand Sachschaden von insgesamt rund 7000 Euro. Die Richtungsfahrbahn Köln musste während der Unfallaufnahme und Bergung rund 45 Minuten voll gesperrt werden, es entstand ein Rückstau von rund 6 Kilometern.