Vallendar

Zwei verbotene Manöver: Auto kracht auf der B42 in einen Roller

Kurioser Unfall am Montagmorgen kurz vor 9 Uhr: Ein Rollerfahrer hat auf der B 42, aus Richtung Bendorf kommend, in der Vallendarer Ortseinfahrt ein Auto überholt, ohne zu ahnen, dass die Lenkerin der Mercedes C-Klasse just in diesem Moment ihr Fahrzeug wenden wollte.

Der Roller des 39-Jährigen war nach dem Unfall in Vallendar nicht mehr fahrbereit.  Foto: Polizei Bendorf
Der Roller des 39-Jährigen war nach dem Unfall in Vallendar nicht mehr fahrbereit.
Foto: Polizei Bendorf

Die beiden Fahrzeuge krachten ineinander. Laut Polizeibericht sind beide Manöver – das Überholen und das Wenden – an dieser Stelle verboten.

Der 39-Jährige, der mit dem Zweirad eines Freundes unterwegs war, verletzte sich leicht am Rücken, teilte die Polizeiinspektion Bendorf auf Nachfrage mit. Er verzichtete auf ärztliche Behandlung. Wegen Überholens in der Verbotszone mit Unfall erwartet den Mann ein Bußgeld in Höhe von 145 Euro und ein Punkt.

Die 59-Jährige im Mercedes blieb unverletzt, gegen sie wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Den lädierten Roller schob der Unfallbeteiligte zu seinem Besitzer, der Mercedes wurde abgeschleppt. Im Berufsverkehr entstanden auf der B 42 Staus in beide Richtungen.