Archivierter Artikel vom 23.01.2017, 18:57 Uhr
Plus
Koblenz

Zwang Koblenzer eine 21-Jährige zur Prostitution?

Schwere Vorwürfe gegen einen Bulgaren (23): Er soll eine Landsfrau mit Jobversprechungen nach Deutschland gelockt haben. Doch statt ihr zu Arbeit zu verhelfen, zwang er sie, sich auf dem Straßenstrich in der Andernacher Straße zu prostituieren, drohte ihr, sie umzubringen, sollte sie es nicht tun – so die Anklage der Staatsanwaltschaft. Jetzt hat der Prozess gegen den 23-Jährigen am Koblenzer Landgericht begonnen. Den Großteil der Vorwürfe bestritt er. „Ich habe nichts zu verstecken“, beteuerte der Mann – durchtrainiert, Polohemd, tätowierter Oberarm.

Von Eugen Lambrecht Lesezeit: 2 Minuten