Koblenz

Zentraler Standort für Gemeinschaftsklinikum: 190 Millionen Euro werden am Kemperhofgelände investiert

Jetzt ist es amtlich: Das Gemeinschaftsklinikum (GK) Mittelrhein vereinigt seine beiden Koblenzer Krankenhäuser auf dem Kemperhofgelände, ohne das Arbeitsplätze wegfallen sollen. Und: Innerhalb von fünf Jahren werden rund 190 Millionen Euro in die Zukunftssicherung des Maximalversorgers investiert, wobei das Land einen Zuschuss von mindestens 100 Millionen Euro in Aussicht gestellt hat.

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net