Archivierter Artikel vom 09.05.2018, 10:30 Uhr
Plus
Winningen/Koblenz

Wird Winningen auch für Jets attraktiv? Warum eine Koblenzer Firma dort starten und landen darf

Sport- und Segelflugzeuge sieht man auf dem Flugplatz Koblenz-Winningen regelmäßig starten und landen. Größere Maschinen nutzen die rund 1000 Meter lange Start- und Landebahn aber eher selten. Möglich ist das aber. Eine Koblenzer Firma lässt dort regelmäßig eine Maschine des Typs Embraer Phenom 300 starten und landen. Ein Reiseflugzeug, das dem ein oder anderen, der in der Nähe des Flugplatzes lebt, wegen seiner Maße sicher schon aufgefallen sein dürfte. Doch wofür wird das Flugzeug überhaupt benötigt? Und ist es nicht eigentlich zu groß für den Flugplatz? Die RZ fragte nach.

Von Volker Schmidt Lesezeit: 3 Minuten