Archivierter Artikel vom 17.08.2012, 09:42 Uhr
Plus
Koblenz

Wie beim TÜV: Hauptuntersuchung an der Horchheimer Brücke

Schwindelfrei müssen sie sein: Die Frauen und Männer, die von Rollgerüsten aus die Horchheimer Brücke im wahrsten Sinn des Wortes unter die Lupe genommen haben, arbeiten etliche Meter über dem Fluss, gestützt nur auf ein Stahlgerüst. Vor allem die beiden längs zum Fluss liegenden Träger, auf denen die Fußwege liegen, sind Gegenstand der Untersuchung, ebenso wie der Weg, der an der südlichen Seite der eigentlichen Eisenbahnbrücke angebracht ist. Die Bahnbrücke selbst dagegen steht in der Obhut der Bahn und wird auch von ihr unterhalten.

Lesezeit: 3 Minuten