Archivierter Artikel vom 18.02.2022, 18:00 Uhr
Plus
Koblenz

Wenn ein Angeklagter Suizid begeht: Was bedeutet das für die mutmaßlichen Opfer?

Es ist ein schwieriger Schritt: Ein Missbrauchsopfer entscheidet sich – manchmal nach Jahren –, Anzeige zu erstatten, es kommt zu einem Prozess. Doch bevor das Urteil gesprochen ist, nimmt sich der Angeklagte das Leben. Was bedeutet das für das Opfer, wie kann es damit umgehen?

Von Doris Schneider Lesezeit: 3 Minuten