Archivierter Artikel vom 15.08.2018, 06:00 Uhr
Plus
Koblenz/Region

Weite Wege zum Job können krank machen: Psychische Belastungen durchs Pendeln

Berufspendler kennen dies: Ein Stau auf dem Weg zur Arbeit zerrt am Nervenkostüm – und bringt gleich das Blut in Wallung. Schaffe ich es rechtzeitig? Ein ähnliches Lied können diejenigen singen, die mit Bus und Bahn unterwegs sind. Kommen die „Öffentlichen“ pünktlich? Pendeln nervt. Und zwar immer mehr mit gravierenden Folgen, wie eine Analyse der Krankenkasse AOK Rheinland-Pfalz/Saarland ergeben hat: Je weiter ein Arbeitnehmer auspendelt, desto eher besteht die Wahrscheinlichkeit, psychisch zu erkranken. Wie sehr macht Pendeln wirklich krank? Die RZ hat bei einem Psychologen, bei Firmen und Betroffenen nachgehakt.

Von Thomas Brost Lesezeit: 4 Minuten