Archivierter Artikel vom 10.03.2018, 06:00 Uhr
Plus
Koblenz

Was machen Ortsvorsteher eigentlich genau? Die RZ hat in Güls und Arzheim nachgefragt

Sie sind so etwas wie Dorfbürgermeister, die Ortsvorsteher in den Koblenzer Stadtteilen. Mit der Eingemeindung der ehemals selbstständigen Gemeinden in den Jahren 1969/70 wurden die Ortsbeiräte installiert, die eine Art Scharnierfunktion darstellen zwischen den Bürgern und der Verwaltung. Am Sonntag, 18. März, stimmen die Koblenzer darüber ab, ob diese Gremien flächendeckend eingeführt werden. Doch was genau tun sie eigentlich, die Ortsvorsteher? Die RZ hat den Arzheimer Josef Kraemer und den Gülser Hermann-Josef Schmidt besucht.

Von Doris Schneider Lesezeit: 3 Minuten
+ 10 weitere Artikel zum Thema