Koblenz

Warum wurde Servet Kuru brutal erstochen? Prozess gegen 49-Jährigen beginnt

Schmuck, mehrere Hundert Euro und ein Vespa-Roller: Ist es das wert, einen Menschen zu ermorden? Michael K. war es das wert. Davon ist die Staatsanwaltschaft überzeugt. Der 49-jährige Koblenzer ist ab Donnerstag wegen Mordes und Raubes mit Todesfolge am Landgericht angeklagt (9 Uhr, Saal 128). Im Dezember 2017 soll er Servet „Ozan“ Kuru brutal und kaltblütig getötet haben – mit mehreren Messerstichen in Brust, Hals und Gesicht. Kuru verlor derart viel Blut, dass er sterben musste. Der Türke hinterlässt eine geschiedene Ehefrau und drei Kinder.

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net