Archivierter Artikel vom 15.11.2016, 19:00 Uhr
Plus
Koblenz

Virenschutz „made in Koblenz“: Entwickler wollen Risiko minimieren

Tagtäglich landen 450 000 neue Schadprogramme im weltweiten Netz. Vor allem Privatanwender und Kleinunternehmer sind einem hohen Restrisiko ausgesetzt. Ein Unternehmen aus Koblenz will sich jetzt genau dieser Zielgruppe annehmen.

Lesezeit: 2 Minuten