Archivierter Artikel vom 29.05.2015, 11:57 Uhr
Koblenz

Vermisst seit Februar: Polizei findet keine Spur von Koblenzer

Anatoly Bondar aus Koblenz wird seit dem 13. Februar vermisst – er brach zu einem Spaziergang auf und verschwand. Die Kripo bittet nun erneut um Hinweise.

Anatoly Bondar wird seit Februar vermisst.
Anatoly Bondar wird seit Februar vermisst.
Foto: Polizei

Von dem 65-Jährigen fehlt bis heute jede Spur, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Anatoly Bondar brach am Freitag, 13. Februar 2015, gegen 8.30 Uhr zu einem Spaziergang im Bereich des Koblenzer Asterstein auf und wurde, nach einem letzten telefonischen Kontakt gegen 13 Uhr mit seiner Familie, nicht mehr erreicht und seither vermisst.

„Der kontaktscheue Anatoly Bondar ist der deutschen Sprache kaum mächtig und auf eine regelmäßige Medikamenteneinnahme angewiesen“, teilt die Polizei mit und erklärt: Alle umfangreichen Ermittlungen sowie Suchmaßnahmen im Umfeld führten bislang leider nicht zum Erfolg.

Bondar ist ungefähr 1,65 Meter groß, schlank und hat graues Haar. Am Tag seines Verschwindens trug er eine graue Stoffhose, braune Halbschuhe, eine schwarze gesteppte Winterjacke, die bis zu den Oberschenkeln reicht, und eine braun karierte Kappe. Aufgrund der Dauer seiner Abwesenheit könnte sich das Erscheinungsbild allerdings verändert haben.

Hinweise an die Kriminalpolizei Koblenz unter Telefon 0261/1030 oder jede andere Polizeidienststelle.