Archivierter Artikel vom 16.05.2021, 16:00 Uhr
Plus
Koblenz

Verkehrssituation am Moselufer entschärfen: Stadt prüft von Einbahnstraße bis hin zur Sperrung für Autos

Die Verkehrssituation am Peter-Altmaier-Ufer ist bekanntlich nicht die Beste. Immer wieder kommt es dort zu brenzlichen Begegnungen von Radfahrern, Fußgängern und Autos. Auf dieser Stecke sind neben den Einheimischen auch viele Touristen unterwegs. Sie gilt als wichtige Radfahrachse in der Stadt. Die Radler müssen allerdings am Peter-Altmaier-Ufer im Mischverkehr mit den Autos auf der Straße fahren und weichen oft auf den Gehweg aus. Der SPD-Ortsverein Altstadt-Mitte fordert in einer Pressemitteilung, dass die Stadt die Situation entschärft. Ortsvereinsvorsitzender Denny Blank teilt mit: „Wenn man der Meinung ist, dass grundsätzlich der Radverkehr auf der Fahrbahn im Mischverkehr zu führen ist, muss diese gemeinsame Verkehrsführung auch gesichert werden.“

Von Katrin Steinert Lesezeit: 2 Minuten