Plus
Koblenz

Verein will Synagogenbau in Koblenz fördern

Die Gründungsmitglieder des Fördervereins: In der vorderen Reihe die Vorstandsmitglieder (von links) Ingrid Bátori, Avi Avadiev, Eleonora Kalmitska, Dechant Thomas Hüsch, Vorsitzender Heribert Heinrich und Superintendent Rolf Stahl.
Die Gründungsmitglieder des Fördervereins: In der vorderen Reihe die Vorstandsmitglieder (von links) Ingrid Bátori, Avi Avadiev, Eleonora Kalmitska, Dechant Thomas Hüsch, Vorsitzender Heribert Heinrich und Superintendent Rolf Stahl. Foto: Reinhard Kallenbach
Lesezeit: 2 Minuten

Zwar ist der Weg zu einem neuen Mittelpunkt für die Jüdische Kultusgemeinde in der Koblenzer Altstadt noch lang, doch wurde jetzt ein wichtiges Etappenziel erreicht: Der „Förderverein Neue Synagoge für Koblenz“ wurde aus der Taufe gehoben.

Von unserem Mitarbeiter Reinhard Kallenbach Satzung und Vorstand gibt es bereits, die 17 Gründungsmitglieder können sich jetzt ganz ihrem ehrenamtlichen Engagement widmen. In den kommenden Wochen und Monaten wird es darum gehen, neue Mitstreiter zu gewinnen und Veranstaltungen zu organisieren. Das wichtigste Ziel ist es jedoch, Geld für ein neues Gotteshaus ...