Plus
Koblenz

Verdi ruft zu Warnstreik in Koblenz auf: Beschäftigte im öffentlichen Dienst legen Arbeit nieder

Nächster Warnstreik der Beschäftigten im öffentlichen Dienst. Um ihren Forderungen in der aktuellen Tarifrunde Nachdruck zu verleihen, legten am Dienstag Beschäftigte des Gemeinschaftsklinikums Mittelrhein, Kemperhof, des Bundeswehrzentralkrankenhauses, der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung, der Sparkassen, des Bundesamts für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr sowie der Stadtverwaltung für 24 Stunden die Arbeit nieder. Dies teilt die Gewerkschaft Verdi mit.

Von Peter Karges
Lesezeit: 1 Minute
„Wir müssen endlich ein Umdenken erreichen, dass der Sparwahn ein Ende hat, denn das führt nur dazu, dass der öffentliche Dienst kaputtgespart wird“, forderte Hikmat El-Hammouri, Gewerkschaftssekretär des Verdi-Bezirks Mittelrhein, vor den mehr als 100 Streikenden, die sich an dem Ausstand beteiligten und auf den Jesuitenplatz zur zentralen Kundgebung gekommen ...