Archivierter Artikel vom 05.03.2014, 09:11 Uhr
Plus
Koblenz/Vallendar

Vallendar: Untreueskandal? Jetzt wird es eng für Bruder Francis

Offiziell lebte Bruder Francis (42) von 75 Euro Taschengeld und führte in Vallendar-Schönstatt das bescheidene Leben eines Marienbruders. Aber: Er soll die Kirchengemeinschaft um 660 000 Euro geprellt haben. Er soll im Internet Lotto gespielt, Geld ins Ausland transferiert und mit Frauen verprasst haben. Er hatte etliche Privatkonten, finanzierte vier Wohnungen und elf Handyverträge. Seit Anfang Februar steht er wegen Untreue vor dem Landgericht Koblenz.

Lesezeit: 2 Minuten
+ 5 weitere Artikel zum Thema