Archivierter Artikel vom 21.07.2017, 14:48 Uhr
Koblenz

Unfall auf dem Weindorf-Parkplatz: Mann stürzt metertief in Schacht – unverletzt

Schier unglaubliches Glück im Unglück hatte ein Passant am Freitag auf dem Parkplatz am Koblenzer Weindorf: Er stürzte mehrere Meter tief in einen Entwässerungsschacht. Wie durch ein Wunder blieb er unverletzt.

Symbolfoto
Symbolfoto
Foto: picture alliance / Nicolas Armer

Wie die Berufsfeuerwehr auf RZ-Anfrage berichtet, geschah es während städtischer Kanalbauarbeiten am Freitagvormittag. Der Schacht stand offen, war aber mit Hütchen abgesperrt. Der Passant sprach die Arbeiter der Stadt an und fragte etwas. Als er dann wieder wegging, stürzte er in den etwa fünf bis sieben Meter tiefen Schacht. Zu seinem Glück stand am Grund des Schachts etwa eineinhalb Meter hoch Wasser. Das bremste seinen Sturz.

Er konnte aus eigener Kraft über eine Leiter der Arbeiter den Schacht verlassen, sodass die Feuerwehr gar nicht mehr tätig werden musste. Der Mann war äußerlich zwar unverletzt, wurde aber zur Sicherheit mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

tim