Archivierter Artikel vom 15.04.2016, 11:05 Uhr
Koblenz

Unfall am Morgen: B 9 bei Koblenz blieb bis 7 Uhr gesperrt

Stau auf der B 9: Ein 23-Jähriger kam in einer Linkskurve mit seinem Auto ins Schleudern und prallte gegen die Leitplanke. Der alkoholisierte Fahrer erlitt schwere Prellungen. Die Bundesstraße blieb bis 7 Uhr gesperrt.

Gegen 5.40 Uhr ereignete sich der Verkehrsunfall, der für größere Verkehrsbehinderungen im morgendlichen Berufsverkehr sorgte. Ein 23-Jähriger war mit seinem Auto in Richtung Boppard unterwegs. In einer langgezogenen Linkskurve kam er ins Schleudern, prallte nach rechts gegen die Leitplanke, anschließend nach links und kam quer auf der Fahrbahn zum Stehen. Dabei erlitt der junge Fahrer schwere Prellungen und musste in ein Koblenzer Krankenhaus eingeliefert werden. Das Auto musste abgeschleppt werden. Da der Fahrer unter Alkoholeinwirkung stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen, der Führerschein wurde sichergestellt.

Die B 9 war nach entsprechenden Abschlepp- und Säuberungsmaßnahmen gegen 7 Uhr wieder frei befahrbar, wie die Polizei mitteilt. nbo