Plus
Region

Umstellung auf Sommerzeit: Im Handumdrehen eine Stunde geklaut

Am Sonntagmorgen wird so manch einer aufwachen und mit Blick auf den Wecker denken: „Wer hat an der Uhr gedreht; ist es wirklich schon so spät?“ Um es mit der Zeichentrickfigur Paulchen Panther zu sagen: Ja, es ist so spät. Statt 7 ist es nun schon 8 Uhr. In der Nacht auf Sonntag werden die Uhren von 2 auf 3 Uhr vorgestellt. Willkommen in der Sommerzeit.

Von Katrin Steinert
Lesezeit: 3 Minuten
Eine, die händisch an der Uhr dreht, ist Vera Stömmer: Die Uhrmachermeisterin beherbergt in ihrem Laden in Moselweiß 500 Zeitanzeiger – zwei Drittel sind Armbanduhren, ein Drittel Wecker und Großuhren. Die 39-Jährige führt seit 2008 den Familienbetrieb, der seit 1909 besteht. Sie erzählt: „Ich habe hier vor der Zeitumstellung natürlich ...