Archivierter Artikel vom 31.08.2017, 18:04 Uhr
Plus
Urbar

Ultranet: Amprion informiert, Skepsis bleibt

Warum die Betroffenheit beim Thema Ultranet in Urbar besonders groß ist, kann man auf den ersten Blick erkennen – zumindest dann, wenn man im Urbarer Weg steht. Denn die Stromtrasse, die nach den Plänen des Übertragungsnetzbetreibers Amprion bald neben den bestehenden Wechselstromleitungen auch Gleichstromleitungen führen soll, führt mitten durch ein Wohngebiet. Dementsprechend groß war am Donnerstag der Andrang, als Amprion mit seinem Infomobil genau dort zu Gast war, um mit den Betroffenen zu diskutieren. Dass die Mitarbeiter der Dortmunder Firma die mit dem Projekt verbundenen Ängste vertrieben haben, ist unwahrscheinlich.

Von Volker Schmidt Lesezeit: 3 Minuten
+ 20 weitere Artikel zum Thema